nice

Kulturtipp Nizza

Die Hafenstadt Nizza ist nicht nur der Hauptanziehungspunkt und führende Ferienort an der Französischen Riviera, die Stadt ist auch ein sehr geschichtsträchtiger Ort mit einer Fülle attraktiver Sehenswürdigkeiten.

Höhepunkt barocker Sakralbaukunst und Teil des Pflichtprogramms des Nizza Besuchs ist die anmutige Cathedrale Orthodoxe Russe Saint-Nicolas, ein nationales Monument welches sich auch in St Petersburg nicht zu verstecken bräuchte; weiterhin die Eglise Saint-Jacques, die klassische Cathedrale Sainte-Réparate und die Eglise Sainte Jeanne d’Arc. Letztere ist der französischen Nationalheldin Jeanne d’Arc gewidmet. Aufgrund ihrer weißen Farbgebung und dem gewölbten hohen Dach hat sie den Beinamen ‘the meringue’ (nach Baiser bzw. Schaumgebäck). Selbst heute noch ist sie ein wahrer Streitpunkt für die Niçoise. Von vielen Einwohnern der Stadt einfach nur als hässlich angesehen liefert sie dennoch ein ausgezeichnetes Beispiel der art nouveau und ist ebenfalls Teil des Pflichtprogramms.

Ein weiterer großartiger Platz für einen Besuch ist das Le Château. Es hat sich von einem Befestigungsbau zum öffentlichen Park entwickelt und bietet eine atemberaubende Aussicht auf die Stadt. Das Schloss welches sich einst an den Berghang schmiegte besteht jedoch nicht mehr. Ein geschmackvoller grüner Park, römische Ruinen und ein kleiner Wasserfall runden den Besuch ab. Trotz öffentlichen Zugangs und kultureller Tiefe geht es letztendlich wohl doch nur um sehen und gesehen werden. So zum Beispiel das Musée des Beaux-Arts Jules Chéret, es befindet sich in dem ehemals privaten Herrenhaus einer ukrainischen Prinzessin und zeigt die Opulenz und Würde die für Nizza so typisch ist.

Darüber hinaus sehr empfehlenswerte Museen und Galerien sind das das Naval Museum, das Natural History Museum und die Galerie des Ponchettes. Urlauber die im eigenen Auto oder mit einem Mietwagen Nizza und die Côte d’Azur erkunden möchten, sollten im sommerlichen Stadtverkehr Nizzas ausreichend Fahrzeit einplanen.

Leave a reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>